Im Namen des Vorstands – DANKE, DANKE, DANKE!

2.September 2014

„Die wirklich langen und mühsamen Vorbereitungen für das TuD 2014 haben Ihre eigentlichen Früchte in der letzten Woche vor dem Festival getragen – ein Wahnsinns-Team aus vielen Freunden, die das Unmögliche möglich gemacht haben. Selten habe ich so einen Vibe erlebt, der sich bis zum letzten Abtransport vom Berg am Montag wie ein roter Faden durch die Woche zog. Durchaus bemerkenswert dabei ist, dass ich von keinem der vielen Besucher und Unterstützer einen negativen Ton vernommen habe. Ich glaube ich brauche noch ein paar Wochen, um zu begreifen, was wir alle zusammen erschaffen haben. Danke!“

Timothy Reeve, 1. Vorsitzender ekis e.V. – Technische Leitung turm und drang

„Ich war lange skeptisch, ob unser noch junger Verein ein solches Großprojekt wirklich stemmen kann – gerade auch in finanzieller Sicht. Nun gut eine Woche danach bin ich immer noch überwältigt, von dem was wir da auf die Beine gestellt haben. Die monatelangen Vorbereitungen, geprägt durch das Stellen von Anträgen, die Suche nach Sponsoren, die ständige Überarbeitung des doch knappen Budgets, die Mühen des Auf- und Abbaus resultierten in einem tollen Festival und die ständige Frage, die uns die ganze Zeit begleitete: „Wie wird die Veranstaltung angenommen?“ ist, denke ich, beantwortet. Das Lob und die Anerkennung von allen Seiten sollte uns alle Stolz machen und Motivation für die Zukunft geben. Das Festival zeigt was möglich ist, wenn sich junge motivierte Menschen für eine Sache engagieren und durch Sponsoren und Behörden so großartig unterstützt werden. Ein großes Dankeschön auch von mir an alle Beteiligten.“

Thorsten Sievert, Kassenwart ekis e.V. – Produktionsleitung turm und drang

„Donnerstag, 21. August 2014, 23.34 Uhr. Der Horizont blinkt rot zu drei Seiten. An der vierten hebt sich der schwarze Umriss des Waldes vom Vollmond-getränkten Himmel ab. „Jetzt können wir nicht mehr viel machen“, denke ich, „jetzt gilt es, alles muss laufen.“ Die Wettervorhersage spannt uns seit Tagen auf die Folter, wieviel Regen und wann genau am Samstag auf dem Heeseberg landen wird. Untereinander ist der Ton rauer geworden. Die Nacht liegt sternenklar und ruhig. In der Ferne heulen Eulen.

Sonntag, 24. August 2014, 03.02 Uhr. Unten spielen Mofa Party Squad ihren letzten Song. In ihrem Auftritt entlud sich die Anspannung der letzten Tage und Wochen in einer Symbiose von Gästen und Helfern. Glücklich tanzende Menschen. Abgesehen von der enormen Leistung, die jeder einbrachte, der seit Wochenmitte den Berg geentert hatte, beeindruckten mich Personen, die wie aus dem Nichts mithalfen, hinter der Theke standen, auf Leitern herumturnten, aber auch bekannte Gesichter, die als Gäste am tud teilnahmen. Oben auf dem Turm blinken Lampen abwechselnd in den Wald. Die Menschen vor der Bühne wirken wie im Schwebezustand, als könnten sie gar nicht nach Haus. Der letzte Akkord erklingt. Take my breath away. „turm und drang ist das beste Festival der Welt“, höre ich meinen Ruf über den Baumkronen verhallen.“

Philipp Hecht, Schriftführer ekis e.V. – Booking turm und drang


Hold On, the trashbus is coming!

7.August 2014

Lange Zeit hat er seinen Dienst für die Feuerwehren der Samtgemeinde Heeseberg geleistet, uns ist es gelungen ihn nochmal aus dem Privatbesitz der Familie Blin hervorzuholen. Für einen Abend wird er unser ekis trashbus sein und zusammen mit Tobias an der Peppermint-Bar einige Gäste empfangen…

Woher er kommt, weiß er eigentlich auch nicht mehr. Für ihn steht aber fest, dass er dorthin zurück will. Auf seiner Tour de Force zum Boden der Flasche macht Charles Krokowski Halt beim turm und drang und verwandelt den ekis trashbus ein paar Drinks lang in sein Wohnzimmer. Ab 20:00 Uhr spielt er das erste Mal überhaupt vor Publikum Musik davon, wie er den Unterschied zwischen Grund und Anlass vergessen hat.

Die Jungs aus dem Doppel-P-Studio unterhalten euch mit feinstem Hip-Hop und Gesang! In der Magdeburger Szene gefestigt und aktuell durch die Funkstellen Sessions bei YouTube für Furore sorgend, kehren sie heute an Ort und Stelle zurück. Südkreis/Heeseberg – #derkreismitdembergindermitte. In zwei Gigs schmeißen die Jungs Neues und Altes unter die Zuhörer, freestylen n bisschen und bringen den ein oder anderen Track aus der Ära ihres Schaffens zum Besten. Zeiten: 18:00 und 22:30 Uhr

Rat-Rat-Ratter. Wenn Miss Sofie an der Kurbel dreht und Bingo Dave die Livemusik auf seiner Casio-Orgel gibt, ist „Bingo-Time“. Das Kult-Duo aus Berlin/Hildesheim ist schon weit gereist und kommt nach Auftritten im Unterhaltungsprogramm eines Kreuzfahrtschiffs, beim Tee-Nachmittag im Senioren-Treff oder diversen Hochzeiten, bei denen außer ihrem Bingo nichts die Stimmung retten konnte, nun zum turm und drang. Statt „Bingo“ schreit man hier „Thriller!“ und Schnaps ist der Hauptgewinn. “Herzerfrischend unterhaltsam“ werden sie mit euch mehrere Runden ihres bewährten Kult-Bingos bei uns spielen und dabei nicht an Heiterkeit und schittigen Sprüchen sparen. 18:30 und 21:30 Uhr

Als abendfüllendes Highlight ruft dann ab 23:00 Uhr Tobias himself zum Tanze. Mit geballter Ladung haut er auf die Pauken. Ob alter Hitparadenstrümer oder unvergesslicher Gassenhauer, bei Tobias macht Musik noch Spaß und ist pure Lebensfreude!

So verweilen wir einige Zeit, bis Tobias später zum großen Zapfenstreich lädt. Die Musik auf der Turmbühne verklingt? Na sowas regeln wir hier geschwind. Martin Schneider und ekisten werden bis zum letzten Beat durchhalten.


Rahmenprogramm beim turm und drang Open-Air-Festival

20. Juli 2014

Vor nach und während des DJ-Programm am Samstag, den 23.8. auf der Bühne am Turm auf dem Heeseberg, haben wir ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Bereits am Freitag vor der Hauptveranstaltung widmen wir uns dem Format Kurzfilm. Viele Möglichkeiten hält die Kunstform Film bereit, von denen die wenigsten (Serie, Spielfilm) in aller Munde sind. Dieser Abend zeigt aktuelle Filme größtenteils von Filmstudenten der Universitäten Hildesheim und Ilmenau, aber auch ein Film aus dem Südkreis wird dabei sein. Ob Dokumentation oder Kurzgeschichte, ob Thriller oder Liebesstory – in 10 bis 15-minütigen Werken kann man bei uns die Vielfalt des Films kennenlernen.

Zum Ausklingen am Sonntagnachmittag haben wir zwei Singer-Songwriter Künstler eingeladen. Melanie Schaller und Jannik Günther bilden zusammen das Duo MOSSO, kommen aus dem Südkreis und spielen seit einiger Zeit Gitarrenmusik. Dem ein oder anderen werden die beiden taltentierten Musiker sicher schon auf einer Veranstaltung in der Nähe begegnet sein. Bei unserem Kaffeekranz in der Gaststätte zum Heeseberg werden sie vorrangig Eigenkompositionen vortragen. Auch Paul Wiszinski aus Helmstedt schreibt eigene Songs, bereits als Straßenmusiker Down Under erprobt, hat er in diesem Jahr seine eigene EP „Far Away From Home“ aufgenommen.

Mosso Bild

Kurzfilmabend und Kaffeekranz mit Livemusik sind beides eintrittsfreie Veranstaltungen, über eine Spende, auch für die Künstler_innen, freuen wir uns!


Das turm und drang DJ-Programm

6. Juli 2014

Sommer 2011. Zwei Freunde wissen nicht, was sie mit ihrer Zeit anfangen. Der Eine im Übergang zwischen Arbeitswelt und Studium, der Andere frischer Single, beschließen spontan ein privates Open Air in der Schirrkammer am Tagebau Schöningen zu veranstalten. Schon seit längerem hegte man im Freundeskreis den Gefallen an Open-Air-Festivals, auch an elektronischer Tanzmusik. Es Kracht im Schacht endete nach drei Wochen Planung mit 70 tanzenden Menschen am frühen Morgen des ersten Sonntags im September. Bald wollte man so eine Veranstaltung auch der Öffentlichkeit zugänglich machen, gründete einen Verein, entdeckte die Bandbreite an Möglichkeiten die so ein Verein überhaupt bieten kann und fand viel Unterstützung von alten und neuen Freunden. Eine neue Basis für das Heimatgefühl junger Leute aus der Region Schöningen entstand.

turm und drang führt nun zurück zu den Wurzeln und stellt deshalb elektronische DJ-Musik in seinen Fokus. Dabei sollten es auswärtige, professionelle DJs sein, hatten auf der jährlichen Feier Ende August/Anfang September bisher immer vereinseigene DJs das Programm bestimmt. So haben wir aus der neuen Szenestadt Leipzig FILBURT eingeladen, der mit seinem groovigen Disco-House-Mix zum Tanz in den Sonnenuntergang auffordert, bevor er einmal warm gespielt weiter in die Panorama Bar des weltweit bekannten Berliner Technoclubs Berghain zieht.

Einen ähnlichen, wenn auch schnelleren Mix wird MARTIN SCHNEIDER vorstellen, neu in Leipzig, ursprünglich aus Chemnitz stammend und beruflich für eine international-agierende Veranstaltungsfirma unterwegs, übernimmt das Warm-Up für FILBURT. Und mal sehn, vielleicht schmeißt er ja auch noch später am Abend ein weiteres Set vom Turm ab!

Ein mehr durch House geprägtes Set ist das Merkmal von ILLY NOIZE, der Mann aus Halle steht schon seit über 15 Jahren an den Turntables und produziert neben dem Auflegen auch Tracks, nicht nur eigene. Dabei ist ILLY NOIZE vielseitig, man weiß vorher nie genau, wie sein Set aussehen wird. Er findet für jede Location die passende Stimmung – ob in einem dunklen Technoclub oder auf einem bunten Open Air.

Aus Schöningen kommt der KLANG EXPRESS auf den Heeseberg gerollt. Denn auch lokalen Künstlern soll eine Bühne verschafft werden, wenn ein qualitatives Level erreicht ist. Und das ist es in diesem Fall allemal. Auch MOFA PARTY SQUAD aus Braunschweig/Ilmenau machen ordentlich Flamme und waren schon bei Es Kracht Im Schacht 2012 ein gern gesehener Gast bei uns. Diesmal auf einer größeren Bühne: Also Jungs, wenn einer von euch da wieder runtersegelt, seid ihr selbst schuld! Auch die DELUXE DEEJAYS kommen aus der Gegend (Schöppenstedt), haben elektronische Musik gern und bekommen bei uns die Gelegenheit diese live vorzutragen. Juhu!

Bereits seit dem ersten Jahr ist es IRON NAIDIN, die unsere Feiern einleitet. Das Foto auf der Festivalguide-Seite zierend, wird sie auch in diesem Jahr wieder auf die Bühne gebeten, um ein knackiges Einleitungsset zu spielen. Lasst die Beine nicht nur zucken, sondern auch tanzen!

Bald ist es soweit, der Vorverkauf ist gestartet, wir sind fleißig am Deko bauen, aus dem Zapfhahn wird schon mal die Luft gelassen während wir nochmal den Motor vom Plattenspieler ölen. Freunde der Tanzmusik, wir sehen uns am 23.August!


Die Sache mit der Finanzierung

11.Mai 2014

 Am 23.August ist es soweit: das turm und drang Open-Air-Festival, veranstaltet vom Verein ekis e.V, wird stattfinden und erstmalig die nationale sowie lokale Elektro-DJ-Szene auf dem schönen Heeseberg vereinen! Durch die Aktivitäten unseres Vereins wollen wir ein kulturelles Angebot in der Region von jungen Menschen für jungen Menschen schaffen. Das turm und drang ist der bisher bedeutsamste Schritt auf diesem Weg.

  10341997_504894536283845_4510683990624300276_n

Doch damit das alles auch so wird, wie wir ekisten es uns vorstellen, brauchen wir die Unterstützung von finanziellen Förderern.Denn das turm und drang ist nicht-kommerziell ausgerichtet, sondern soll viel mehr ein „Sommerfreu(n)denfest“ für uns alle werden. Falls ihr Unternehmer seid oder einfach mal euer Geld für etwas Sinnvolles ausgeben wollt, freuen wir uns über eine kurze Nachricht an info@turmunddrang.de

Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit, wie ihr uns unterstützt könnt: Wir nehmen an der Aktion „DiBaDu und Dein Verein” teil, bei der wir 1000,- € von der ING DiBa bekommen können. Es wäre großartig, wenn ihr uns unter folgenden Link alle drei Stimmen geben würdet: http://verein.ing-diba.de/kultur/38387/ekis-ev Danke! ♥


 

Die Geschichte hinter dem turm und drang

28.April 2014

Schöningen und die anliegenden Ortschaften sind unsere Heimat. Irgendwann Ende der 1980er/Anfang der 1990er Jahre wurden die meisten von uns dort geboren, sind dort aufgewachsen und sammelten unzählige Jugenderinnerungen. Nach dem Schulabschluss hat ein Großteil von uns die Region jedoch verlassen, um irgendwo in den großen und kleinen Städten Deutschlands und des nahen Auslands ein Studium zu beginnen oder eine Ausbildung zu machen. Doch trotz der vielfältigen kulturellen und musikalischen Möglichkeiten, die wir dort kennenlernen, gibt es einige Tage im Jahr, an denen wir alle zurück nach Hause kommen – immer dann, wenn besondere Veranstaltungen stattfinden und wir wissen, dass wir uns alle wiedersehen. Denn die Heimat und die alten Freundschaften will man nicht so leicht vergessen. Leider gibt es dafür in Schöningen und Umgebung aber nicht viele Anlässe.

Und genau deswegen haben wir uns dazu entschieden, eine neue, junge und alternative Kultur in unserer Heimat zu etablieren. Dazu haben wir im Jahr 2012 den Verein ekis (www.coolerverein.de) gegründet und seitdem mehrere Veranstaltungen von jungen Menschen für junge Menschen organisiert.

In diesem Jahr soll nun ein größeres Projekt – die Veranstaltung eines „richtigen“ Open-Air-Festivals – in die Tat umgesetzt werden. Nach der Suche nach der passenden Örtlichkeit, Einholung von Genehmigungen und Zusammenstellung von verschiedenen Orga-Teams wurden auch die ersten DJ’s und Technik gebucht. Inzwischen schreiten die Planungen in großen Schritten voran und gemeinsam setzen wir uns (ehrenamtlich) an allen Ecken und Enden dafür ein, dass das Open-Air-Festival am 23.August 2014 am Heeseberg in Jerxheim eine ganz besondere Veranstaltung wird. Auf diesem Blog sowie auf unserer Facebookseite (www.facebook.com/turmdrang) erfahrt ihr alles darüber, was euch in 118 Tagen beim turm und drang erwarten wird, warum ihr unbedingt dabei sein solltet sowie alle weiteren nützlichen und unnützen Infos rund um unser kleines Open-Air-Festival.


Aloha!

20.April 2014

Das turm und drang open air festival findet am 23. August 2014 auf dem Heeseberg bei Jerxheim im Landkreis Helmstedt statt.

Bisher bestätigte Künstler findest Du unter Lineup.

Der Heeseberg ist das beliebte Naherholungsgebiet im Süden des Landkreises Helmstedt. Jeder aus der Gegend ist hier als Kind schon Schlitten gefahren oder hat den Heesebergturm bestiegen, der auch der Namensgeber für das open air ist.

cropped-MG_40271.jpg

 

Wir vom ekis e.V. sahen schnell das Potenzial des Geländes rund um den Turm und wollen nun nach einigen erfolgreichen kleineren Veranstaltungen in Schöningen und Umgebung das turm und drang open air festival ins Leben rufen.

Für 5,- EUR Eintritt gibt es eine Nacht lang Plattenjockeys der Szene aus nah und fern in der wohl herausragendsten Location in der Region.