2017 sehen wir uns wieder!

1. Februar 2016

Liebe Freunde,

einige von euch haben sich sicherlich schon gefragt, wann das nächste turm und drang Open-Air-Festival stattfinden wird. Nach reiflicher Überlegung haben wir, die Mitglieder von ekis e.V., uns gemeinsam entschieden, die Veranstaltung im Sommer 2016 zu pausieren. Wir alle engagieren uns mit viel Herzblut und vor allem ehrenamtlich für das Festival. Jedoch macht die Organisation viel Arbeit und nimmt unsere freie Zeit in Anspruch. Gerade weil wir nebenher auch arbeiten, studieren und Haus, Hof oder Katze hüten, haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr eine kleine Auszeit einzulegen. Im Sommer 2017 kehren wir dann zurück und feiern gemeinsam mit euch das nächste turm und drang Open-Air-Festival.

Dieses Jahr werden wir aber nicht komplett von der Bildfläche verschwinden, sondern widmen uns kleinen aber feinen Veranstaltungen und kulturellen Projekten in und um Schöningen. Seid gespannt, wir halten euch auf dem Laufenden.

Ihr habt Lust an der Planung des Festivals mitzuwirken? Sehr gerne! Wir freuen uns immer über neue Gesichter und frische Ideen – bei Interesse schickt uns eine kurze Nachricht oder eine Mail an info@coolerverein.de


Die turm und drang Haubitzen erwarten euch sehnsüchtig!

17. August 2015

Die ersten Beats verhallen im Wald und laden ein in den Samstagabend zu grooven. Mit Sascha Flux haben wir einen Kenner und Könner des Vinyl-DJing als Numero Uno auf der Turmbühne zu Gast. 80s-12-Inch-Mixs, House-Edits der Achtziger und die ein oder andere Überraschung laden alles und jeden ein, die Tanzmuskeln zucken zu lassen. Auch wenns noch hell ist, scheut euch nicht – shine(t) on!
Direkt übergängig folgen die werten Herren Morris & Plastiksoul, die einen angenehm-groovigen Disco House Mix von der Bühne herab aufs Publikum lassen werden und freundliche Vibes verstreuen.

Diese wird Mareike Bautz aus Berlin, gebürtig aus Braunschweig, aufnehmen und mit tighten, flotten UK und Deep House Beats mischen und euch so einiges an Tanzwut abverlangen. Wenn Ramtin Asadolahzadeh von Monosurround auf die Bühne kommt und in seinem DJ Set an die Zeit der frühen 00er Jahre erinnert, sollten wohl alle schon in völliger Tanzextase versunken sein.

Aber bloß nicht nostalgisch werden! Mofa Party Squad nehmen den Sound auf, schicken ihn durch edle Mixer und jagen Beats heraus, die selbst den Turm zum Abhotten bringen. Wer dann noch nicht genug hat, sollte es sich nicht nehmen lassen am Trashbus vorbeizuschauen: Stifftronics spielt solange wir können.

Wir freuen uns mega auf euch! Bis nächstes Wochenende,
Eure turm und drang Haubitzen


fun, fun for old and young

02. August 2015

Nachdem wir uns bereits am Freitag auf dem Heeseberg akklimatisiert haben und ein erstes Mal warm gelaufen sind, ist die Verschnaufpause kurz bevor das Open-Air-Gelände vor dem Aussichtsturm am Samstag (22.08.) um 16 Uhr seine Tore öffnet. Liedschreiber, Casio-Orgler und buntes Programm rund um den Träshbus erwarten euch!

Den Auftakt macht mit den Jagdhornbläsern Heeseberg ein Ensemble, welches wohl nicht besser zu diesem Ort passen könnte. Heute wird jedoch niemand erlegt, sondern Jagdweisen und chorische Stücke zum Besten gegeben, um im Anschluss direkt an die Singer-Songwriter FRANCOIS und Jonny Bix Bongers weiterzugeben. Diese laden bei Kaffee und Kuchen (verkauft vom LandFrauenverein Schöningen) ein, ihrer Musik zu lauschen und auch auf dem restlichen Gelände gibt es – neben weiteren Aufführungen der Theater-Performance Heeseberg 22∆12 um 16.45 und 18.45 Uhr – das ein oder andere Unterhaltende zu entdecken.

Das Nachmittagsprogramm wird von unseren immer wieder herzlich willkommenen Gästen Miss Sophy und Bingo Dave live – in Bild, Ton und Farbe – vom Träshbus aus moderiert und kommentiert. Auch Pfeffi-Män Tobi wird den grünen Zaubertrunk in den Abendstunden wieder aus dem Keller holen und zum heiteren Verzehr anbieten. Und passend dazu in grüner, gemütlicher Atmosphäre gibt es die einzigartige Kombination aus spannender Unterhaltung und herausragender Musikperformance: HAPPY BINGO! Mit Miss Sophy an der Bingotrommel und dem talentierten Bingo Dave an der Casio Orgel wird HAPPY BINGO erneut ein unvergessliches Erlebnis der besonderen Art, bevor auch am Träshbus die Plattenspieler ausgepackt und die Tanzbeine geschwungen werden. Pfeffi all night long!


Heeseberg 22∆12  |  Theater-Performance

25. Juli 2015
heeseberg_va-pic_web

Bereits im Frühjahr hatten wir die Idee, beim 2. turm und drang Open-Air-Festival eine ortsspezifische Theater-Performance auszuschreiben. Dem Heeseberg, ein geschichtsträchtiger Ort, dessen Spuren bis in die Bronzezeit zurückführen, Symbol einer ganzen Region, eine kleine kulturelle Würdigung zu geben. Fast nach dem Vorbild Karl Kleyes, dem Erbauer des Aussichtsturms. Weg von monumentalen Bauten, hin zu fluiden, erlebbaren Ereignissen  wie sie unsere Zeit verkörpert, laden uns die Performer Simon Niemann und Eric Christopher Straube in einer performativen Führung dazu ein, in die Zukunft zu blicken:

„Lasst uns aufbrechen, zu einer Expedition in die Zukunft. In eine Zeit, in der die Erderwärmung nicht mehr aufzuhalten war, die Polkappen geschmolzen sind und der Meeresspiegel soweit gestiegen ist, dass Niedersachsen inklusive Jerxheim unter Wasser steht. Der Aussichtsturm am Heeseberg muss umfunktioniert werden und wird zum Leuchtturm für Schiffe, Boote und Frachter, die auf dem Weg von Berlin nach Dortmund nicht an den niedersächsischen Anhöhen zerschellen dürfen.

In einer Mischung aus Dokumentation und Fiktion entwirft die performative Führung „Heeseberg 22∆12“ ein Zukunftsszenario, das die Felder flutet und gemeinsam mit den Zuschauenden mitten im Wald auf eine Expedition in die Tiefen des deutschen Mittelmeeres aufbricht. Der Aussichtsturm wird damit nicht nur zum Anker der Hoffnung erklärt, sondern gleichzeitig zum Symbol für einen Blick über unsere Zeit hinaus.“

 

Jeweils zwei Vorstellungen am Fr. 21.08.2015 um 18.30 + 20.00 Uhr sowie Sa. 22.08.2015 um 16.45 + 18.45 Uhr. Dauer ca. 45 Minuten. Begrenzte Teilnehmeranzahl, Voranmeldungen möglich unter: ticket@turmunddrang.de

 

 

 

Katerfrühstück mit räuber&räuskopp

06. Juli 2015

Zwei programmreiche Tage und Nächte liegen hinter uns, wenn sich am Sonntagvormittag (von 11 bis 13 Uhr) an einer langen Tafel am Trashbus getroffen wird, um sich zu verabschieden. Gäste und Unterstützer, Künstler und Helfer sind zum gemeinsamen Frühstück eingeladen. Erlebnisse des vergangenen Wochenendes werden ausgetauscht wie Handynummern, bevor des Sommers Ende naht und wir in Alltagstrott verfallen sollen müssen wollen.

räuber&räuskopp untermalen das Szenario mit sphärischen Klängen der letzten 100 Jahre. Denn sie sind nicht nur konditioniert was das Feiern angeht und schweben stets auf hohem Stimmungsniveau (Hitpotenzial 120%). Auch für das vermeintliche Loch am nächsten Tag, wenn die sogenannte Zeche ihren Tribut zollt und ein schlimmer Kater den andern jagt, wissen die beiden die Stimmung aufzuhellen. Mit smoothen Songs spendieren sie neben dem Frühstück eine weitere Stärkung für den Tag.

 

Das Frühstück wird gesponsert von der Vollkornbäckerei Sartorius.

 

 

 

 

Wenn der Sommer anfängt auf Vollbetrieb hochzufahren

28. Juni 2015

… ist es wieder soweit! Ab dem 1. Juli sind Tickets für das diesjährige turm und drang Open-Air-Festival erhältlich. Und auch das Programm hat sich im Vergleich zum letzten Jahr ein wenig gewandelt.

Das turm und drang startet erneut am Freitagabend, diesmal aber direkt oben auf dem Heeseberg, von dem wir uns bis Sonntag auch nicht mehr wegbewegen werden. Zu erleben ist eine Theater-Performance von zwei Hildesheimer Performern, die sich dem Aussichtsturm und dem Berg an sich in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft widmen. Details dazu folgen. Direkt im Anschluss startet eine Pre-Party mit Brockenblick in Kooperation mit Heese 5.

Kurz ausgeruht, geht das Programm am Samstag um 16 Uhr mit der gewohnten Open-Air-Veranstaltung weiter. Zuerst gibt es Livemusik und Theater-Performance, dazu Kaffee und Kuchen und später am Abend DJs und Unterhaltung auf der Bühne vor dem Aussichtsturm und dem allseits beliebten Träshbus, an dem dieses Jahr auch richtig getanzt werden kann (bis in den Morgen). Und was wäre so ein Morgen ohne ordentliches Katerfrühstück?! Mit Musik und guter Stärkung lassen wir das turm und drang 2015 mit Gästen, Künstlern, Förderern und Helfern am Sonntagvormittag von 11 bis 13 Uhr ausklingen.
Hardtickets gibt es wie bereits im letzten Jahr im Modenhaus Tessin (Bismarckstraße 1, Schöningen), Tickets zum selber ausdrucken (und somit ebenfalls ohne zusätzliche Versandkosten) könnt ihr unter ticket@turmunddrang.de

ergattern. Alles ab dem 1. Juleeei, juchei.

Und nun zu den Preisen:

Festivalticket 10 Euro (nur im Vorverkauf erhältlich)

mit Stoffbändchen, für alle 3 Tage

Freitagsticket 5 Euro  (Abendkasse)

Theater & Pre-Party

Samstagsticket 7 Euro (Abendkasse)

Livemusik, DJs, Theater & Party

Sonntagsticket 2 Euro (Tageskasse)

Katerfrühstück mit DJ-Musik


 

Ortsspezifische Theater-Performance gesucht!

29. April 2015

atmo_ausschreibung

Das turm und drang Open-Air-Festival (21.- 23. August 2015) sucht eine Performancegruppe zur Gestaltung einer ortsspezifischen Theater-Performance im Rahmenprogramm.

Das turm und drang Open-Air-Festival findet auf dem Heeseberg (bei 38381 Jerxheim, Landkreis Helmstedt, Niedersachsen), einer ca. 200m hohen Erhebung und ausgeschriebenes Natur- und Landschaftsschutzgebiet, statt. Dabei liegt der Veranstaltungsort des Open-Air-Festivals am äußeren Ende des geschützten Gebiets vor dem 1912 erbauten Aussichtsturm. Der Fokus des Festivals liegt auf elektronischer Tanzmusik, jedoch mit ansprechendem Rahmenprogramm, was die Einbindung anderer Musikgenres sowie die Verschränkung anderer Künste wünscht.

Als Teil der Performance, so der Vorschlag des Festivalteams, könnten Aspekte des Heesebergs einbezogen werden. Zum Beispiel durch einen interaktiven Spaziergang oder eine Führung. Dabei sind also mehrere Spielstätten möglich, das Format frei wählbar. Die Dauer der Performance sollte ca. 45- 60min betragen. Dabei wäre die inhaltliche Aufarbeitung ortsspezifischer Aspekte wünschenswert.

Beispiele zu ortsspezifischen Aspekten sind: die Ausgrabungsstätte Hünenburg (Wallanlage aus der Bronzezeit – „Troja des Nordens“), der Heesebergturm (und sein Erbauer Karl Kleye, Reichstagsabgeordneter 1908 – 1918), das Natur- und Landschaftsschutzgebiet (Erschaffung einer Utopie, Zeit-/Ortsverschiebung), etc.

Die genannten Beispiele könnten als Stoffgrundlage dienen, sind allerdings frei interpretierbar. Zur Informationsbeschaffung, Kontaktvermittlung und ähnlichem steht das turm und drang Team zur Verfügung. Aufführungstermine sind für Freitag, den 21.8.2015 (Festivaleröffnung mit anschließender Pre-Party) und an den folgenden Festivaltagen denkbar.

Die Höhe der Vergütung, Probenzeiten und -details werden individuell geklärt. Bei Rückfragen zur Ausschreibung steht das turm und drang Team gerne zur Verfügung.

Bewerbungen sind bis Mittwoch, 20.05.2015 an p.hecht@coolerverein.de einzureichen. Bestandteil der Bewerbung sollte ein vorläufiges Performancekonzept sowie eine kurze Vorstellung der Gruppe sein.

Auf ein Neues!

21. April 2015

Voller Vorfreude können wir nun endlich verkünden: JA, DAS TURM UND DRANG OPEN-AIR-FESITVAL 2015 WIRD STATTFINDEN! Dank der (finanziellen) Unterstützung zahlreicher Sponsoren, Förderer und Stiftungen, die von unserer Idee, unserem Verein und unserem Konzept überzeugt sind, ist möglich, den Heeseberg vom 21. bis 23. August 2015 erneut in Wallung zu bringen!

Bis dahin werden wir euch hier, auf unserer Facebookseite, auf Twitter und auf Instagram über den aktuellen Planungsstand, das Lineup und das Rahmenprogramm auf dem Laufenden halten! Falls ihr zwischendurch Fragen habt oder euch aktiv bei der Planung des Festivals einbringen wollt, schickt uns eine Mail an info@turmunddrang.de!

Wie im letzten Jahr haben wir uns mit viel Engagement dafür eingesetzt, die Durchführung des nun 2. turm und drang Open-Air-Festivals möglich zu machen. Durch die gewonnenen Erfahrungen des letzten Jahres war die Suche nach Unterstützern in diesem Jahr aber nicht weniger spannend und nervenaufreibend. Seit Monaten hat uns alle nur eine Frage beschäftigt: Wird es möglich sein, das Festival 2015 noch einmal auf die Beine zu stellen? Umso schöner ist der Moment, wenn man sieht, dass alle Kosten gedeckt sind und es heißt: Auf ein neues turm und drang Open-Air-Festival!

 

Impressionen von 2014: